Welche Pflege braucht meine Haut?

Finde hier heraus, welcher Hautzustand auf Dich zutrifft und wir empfehlen Dir Deine individuelle, maßgeschneiderte Pflegeroutine!

  • Trocken
  • Dehydriert
  • Sensibel
  • Mischhaut
  • Ölig
  • Normal

Trockene Haut entsteht, wenn nicht genügend Sebum (hauteigenes Öl) produziert wird. Das kann an einer erblichen Veranlagung liegen, öfter ist das Problem aber ‚hausgemacht‘, weil die Haut durch die falsche Pflege ausgetrocknet wird. Seifen und schäumende Gele sind oft die Auslöser, aber auch starke synthetische Wirkstoffe wie Retinol, Glykolsäuren etc können die Haut austrocknen. Mit der richtigen Pflege lässt sich dieses Problem schnell beheben und die Haut wird in ihren Normalzustand zurückgeführt.

Daran erkennst Du trockene Haut:

– Die Haut fühlt sich trocken und schuppig an, besonders außerhalb der T-Zone an den Wangen

– Braucht nach dem Waschen schnell eine Creme

– Fühlt sich wenige Stunden nach Auftragen einer Feuchtigkeitscreme wieder trocken an

– Die Symptome verschlechtern sich im Winter

– Neigt zu frühzeitiger Faltenbildung

– Die Poren sind eher klein

– Trockene Haut kann zusätzlich auch dehydriert sein. In diesem Fall braucht die Haut sowohl Feuchtigkeit als auch Öl

– Trockene Haut kann auch zu Unreinheiten neigen, wenn die abgestorbenen Hautschüppchen die Poren verstopfen und sich so Entzündungen unter der Oberfläche bilden. Diese Unreinheiten lassen sich am Besten verhindern, wenn die Haut regelmäßig ein sanftes Peeling bekommt.

 

Pflege 

Trockene Haut profitiert von einer milden Reinigung sowie reichhaltigen Ölen und Pflanzenbuttern, die der Haut die benötigten Fettsäuren zuführen und sie so wieder zum Strahlen bringen.

Reinigung: Massiere etwas Everything Oil (oder bei sehr trockener Haut: Wonderbalm) auf der ungereinigten Haut ein, bis sich Make-Up, Schmutz und Talg aufgelöst haben. Tunke ein Cleansing Cloth in warmes (nicht heisses!) Wasser und nimm das Öl damit gründlich ab.

Feuchtigkeit: Presse / klopfe anschließend Floral Essence auf dem noch feuchten Gesicht, Hals und Dekolletee ein, damit die Wirkstoffe optimal von der Haut aufgenommen werden können

Pflege: Versiegle nun die Feuchtigkeit, indem Du ein paar Tropfen Master Elixir auf der Haut einmassierst. Trage etwas Wonderbalm um die Augen herum und auf den Lippen auf.

Pro-Tipp: Verwende zur Massage das Gua Sha aus Rosenquarz, so wird die Durchblutung angekurbelt, die Zellen besser mit Sauerstoff versorgt und Deine Haut wirkt straffer und praller.

 

Weitere Tipps 

– Ein sanftes Peeling löst abgestorbene Hautschüppchen und kurbelt die Neuproduktion der Zellen in den unteren Hautschichten an. Ideal geeignet ist dazu das Cleansing Cloth, dessen weiche Struktur die Haut sanft exfoliert, ohne sie zu reizen oder weiter auszutrocknen.

– Trage ein bis zwei Mal pro Woche eine Maske auf, um einen fahlen Teint zum Strahlen zu bringen. Rühre dazu 1 TL Cleansing Clay mit 1 EL Bio-Joghurt, 1 TL Honig und ein paar Tropfen eines reichhaltigen Öls (idealerweise Master Elixir) zu einer geschmeidigen Maske an und trage sie auf dem gereinigten, noch feuchten Gesicht auf. Nimm die Maske mit viel warmem Wasser ab, bevor sie beginnt, anzutrocknen.

– Führe der Haut auch von innen wertvolle Fettsäuren zu: Leinsamen und Leinöl, Walnüsse, fettiger Fisch wie zB Makrele, Lachs oder Heilbutt helfen mit ihrem hohen Anteil an Omega-3-Säuren, die Haut von innen zu nähren und pflegen.

 

DIY Tipp 

Diese Rohstoffe tun trockener Haut gut: Jojobaöl, Arganöl, Aprikosenkernöl, Sheabutter, Cupuacubutter, Aloe Vera, Glyzerin